For English Version please click here to Kickstarter 

Zum Bezug des Maiporter Z130 bitte hier klicken zur Kickstarter Kampagne (englisch)

 

Crowdfunding-Kampagne für den neuen Maiporter Z130 auf Kickstarter

(Läuft bis zum 29.12.2018 18:00 Uhr)

 

 

Der Maiporter Z130 ist der erste abschließbare Fahrradanhänger, der sich durch seine überragende Qualität und seine einmalige Ausstattung ideal für die tägliche Nutzung an deinem E-Bike eignet!

 

 

Warum es am E-Bike auch mit wenig Gepäck toll ist, den Maiporter immer dabei zu haben, erfährst du in unserem Video:

 

Obwohl sie durch ihre abschließbare Box super praktisch sind, wissen die meisten Menschen bisher noch nicht einmal, dass es Bike-Boxtrailer überhaupt gibt. Woran liegt das, was hat ihren Erfolg bisher verhindert? Diese Frage hat Michael Mai nicht mehr losgelassen, seit er 2010 seinen ersten Bike-Boxtrailer baute.

 

 

Um die Antwort darauf zu finden, fuhr er selber mit Bike-Boxtrailern. In der Stadt. Ohne eigenes Auto. Fast jeden einzelnen Tag seit 2011. Und fand dabei tatsächlich jede Menge Probleme.

Und heute findet ihr statt der vielen Probleme nur noch die Lösungen. Im  

 

Das Interessanteste, das wir an den meisten bisherigen Bike-Boxtrailern feststellten, war, dass man die meist an den Boxen verbauten Spannverschlüsse ganz einfach mit den bloßen Händen aufbrechen konnte.

 

 

Die Box des Z130 haben wir mit einem extra sicheren und komfortablen Verschluss-System ausgestattet.

 

Bolzenschneider gehören zu den gefährlichsten Aufbruch-Werkzeugen, denn sie arbeiten schnell und leise. Beim Z130 liegen die Verschluss-Mechaniken innerhalb der Box und sind damit für einen Bolzenschneider unerreichbar.

 

Und damit ein Dieb die abgeschlossene Box als Ganzes nicht vom Rahmen stehlen kann, liegt ihre Verschraubung ebenfalls innerhalb der Box.

Die meisten Bike-Boxtrailer bieten keine Möglichkeit, ihren Rahmen fest anzuschließen, ein auch für längere Zeit ausreichender Diebstahlschutz lässt sich so nur schwer erreichen.

 

Der Z130 lässt sich ganz einfach an seinen außen liegenden Rahmenrohren anschließen.

 

Bei Fahrrädern Standard, bei Fahrradanhängern bisher noch unüblich: Um Diebe abzuschrecken und eine zweifelsfreie Zuordnung jedes Z130 zu ermöglichen, werden wir in der Serien-Fertigung jeden Rahmen mit einer einmaligen Identifikations-Nummer prägen.

 

Der gut durchdachte Diebstahlschutz des Maiporter Z130 macht es Dieben so schwer, wie nur möglich!

 

 

Die dünnwandigen Boxen vieler bisheriger Bike-Boxtrailer erzeugen schon durch kleinere Fahrbahnunebenheiten laute, nervige Fahrgeräusche.

 

 

Darum haben wir für die Box des Z130 eine federnde Lagerung entworfen, um diese Geräusche zu minimieren.

 

Zusätzlich statten wir ihn mit Schwalbe-Ballonreifen aus, die als Besonderheit über eine ausgesprochen gute Eigenfederung verfügen.

 

An vielen Fahrradanhängern wackeln und klappern Teile, und oft sind davon sogar die Deichsel und die Räder betroffen. Der Z130 wirkt dagegen wie aus einem Guss, an ihm wackelt selbst nach langen Jahren täglicher Nutzung nichts!

Der Maiporter Z130 fährt so leise, dass er die Blicke sogar bei Fahrten über Kopfsteinpflaster ausschließlich durch sein außergewöhnliches Design auf sich zieht!

 

 

Bisherige Bike-Boxtrailer bieten innerhalb ihrer Box meist nur nacktes Blech, so dass deine Ladung verrutscht und kratzt. Schon der Reißverschluss deiner Jacke oder eine Schnalle deines Rucksacks reichen aus, um ein lautes, nervtötendes Klappern zu erzeugen. Um das zu vermeiden, statten wir die Wände des Z130 von innen mit einem edlen, dichten Nadelfilz aus.

 

Dein schweres Fahrradschloss, deine Warnweste, Regenzeug oder leere Einkaufstaschen: Mit dem elastischen Gepäcknetz im hinteren Bereich deines Z130 hast du einen komfortablen Platz für all die Dinge, die du einfach immer dabei haben möchtest.

 

 

Am Boden der Box befindet sich eine 1 cm dicke, sauber zugeschnittene Bodenmatte aus extra robustem und elastischem Schaumstoff, die deine Ladung abpolstert und vor Verrutschen schützt. Die kannst du während einer Pause sogar auch als zwar kurze, aber überraschend bequeme Liegematte nutzen!

 

Die komfortable Innenausstattung des Maiporter Z130 schont deine Ladung und deine Nerven!

 

 

Die Box des neuen Maiporter fasst 130 Liter, das ist so viel, wie in sechs 22-Liter Rucksäcke passt und sollte für weit über 90% deiner Transporte in der Stadt ausreichen.

 

Manchmal muss nach der letzten Station beim Einkaufen aber trotzdem noch ein bisschen mehr mit. Den Deckel bisheriger Bike-Boxtrailer musste man dann irgendwie festbinden und die üblichen Spannverschlüsse klapperten während der folgenden Fahrt extrem laut vor sich hin.

 

 

Beim Z130 kannst du den Deckel in jeder Stellung schnell und einfach mit seinem pfiffigen Gummiseil abspannen. Seine Verschlüsse klappern natürlich auch im geöffneten Zustand nicht!

 

Sogar auf dem Deckel des Z130 lassen sich Dinge transportieren. Die Ösen zum Befestigen der Ladung montieren wir nicht am dünnen Blech des Deckels, sondern an seinem stabilen Rand. 

 

 

Als rutschhemmende Unterlage kannst du die Bodenmatte aus dem Inneren der Box benutzen und schützt so gleichzeitig den Deckel vor Beschädigungen.

 

Falls du auf Transporte auf dem Deckel keine Lust hast oder aus anderen Gründen doch mal ein Auto benötigst, besorgst du dir das am besten günstig bei einem Car-Sharing-Anbieter, denn…

…dank der tollen Zuladungsmöglichkeiten des Maiporter Z130 hast du dein eigenes Auto bis dahin ja vielleicht schon verkauft? :)

 

 

Bisherige Bike-Boxtrailer werden meist mit einem einzelnen, einfachen Batterie-Rücklicht ausgeliefert.

 

Der Z130 verfügt über zwei moderne Qualitäts-Rücklichter der Firma Busch&Müller KG. Sie bieten eine optimale Sichtbarkeit des Z130 auch von den Seiten her und auch an Kreuzungen, an denen der Radweg zwischen Autospuren verläuft, wird die Sicherheit durch das zweite Rücklicht bedeutend erhöht.

 

 

Je ein großer Rückstrahler ist in die Rückleuchten schon integriert. Das Licht der LEDs wird so gelenkt, dass die Rückstrahler und die Lichtbänder oben und unten ebenfalls Licht ausstrahlen.

 

Die innovative Stromversorgung der Rückleuchten erfolgt beim Z130 extern aus dem Inneren der Box durch eine Powerbank. Die ermöglicht eine extrem lange Leuchtdauer von über 30 Stunden, so dass du sie nur sehr selten nachladen musst. 

 

 

Damit du das Nachladen nicht vergisst, wirst du von der mehrstufigen Ladeanzeige der Powerbank zuverlässig daran erinnert.

 

Auch nach vorne und zu den Seiten hin (auf den Reifen) verfügt der Z130 natürlich über die in der EU vorgeschriebenen Reflektoren.

 

Die innovative HighEnd-Beleuchtung des Maiporter Z130 bringt dich auch bei schlechter Sicht sicher durch den Stadtverkehr!

 

 

Aluminium-Leichtbauboxen eignen sich sehr gut für Bike-Boxtrailer. Ihr Aluminiumblech ist aber extrem kratzempfindlich, was schon nach kurzer Zeit zu einem abgenutzten Aussehen führen würde. 

 

 

Darum schützen wir die Sichtflächen der Box des Z130 mit einer professionellen Lackierung. Die ist sehr viel unempfindlicher gegen Kratzer und lässt sich bei Bedarf wie bei einem Auto aufpolieren.

 

 

An den stoßbelasteten Kanten der Box verhält es sich genau umgekehrt. Hier würde eine Lackierung mit der Zeit abplatzen. Also lackieren wir die Box dort nicht mit, so dass kleine Beschädigungen auf dem rohen Aluminium fast gar nicht mehr auffallen!

 

 

Die Box des Z130 ist garantiert spritzwasserdicht aus allen Richtungen. Die leichte und trotzdem robuste Dichtung dafür verarbeiten wir über die komplette Innenseite des Deckels.

 

Die glatte Vorderseite ist super einfach abzuwischen. Das ist wichtig, weil hier natürlich viel Schmutz vom Hinterrad deines Fahrrades landet. Dieser Schmutz ist auch der Grund, warum der Z130 ausschließlich in einem unempfindlichen Grau-Metallic erhältlich ist. 

 

 

Alle außen liegenden Schrauben und Beschläge von Box und Rahmen des Z130 sind natürlich rostfrei! 

 

Durch seine durchdachte Oberflächen-Gestaltung bietet der Z130 auch nach langen Jahren der Nutzung immer noch einen tollen Auftritt! 

 

 

Besonders am Aluminium-Rahmen des Z130 soll selbst nach langen Jahren täglichen Gebrauchs nichts klappern oder wackeln. Um das garantieren zu können, verbinden wir seine Einzelteile nicht einfach durch ein Stecksystem, sondern verschweißen sie in aufwändiger Handarbeit miteinander.

 


In Kombination mit seinen dickwandigen Rahmenrohren macht das den Rahmen des Z130 so extrem stabil, dass ihn während unserer Tests selbst Kollisionen mit Metallpfosten nicht zerstören konnten.

 


Ebenso gehört es zum Job des Rahmens, dass du Drängelgitter mit dem Z130 durchqueren kannst, ohne, dass er dabei hängen bleibt oder beschädigt wird.


Dass der Rahmen selbst bei solchen Strapazen zerkratzt gehört dazu und ist nicht schlimm, da das auf seinen unlackierten Aluminiumrohren nur wenig auffällt.


Selbst tiefe Kratzer durch einen harten Zusammenstoß lassen sich ganz einfach selber ein wenig überschleifen und geben dem Z130 so noch lange kein hässliches Gesicht!

 

Fahrradanhänger werden heute oft mit einseitig gelagerten Rädern mit Steckachse ausgestattet. Für den Z130 verwenden wir ganz normale Vorderräder vom Fahrrad, weil die durch ihre zweiseitige Lagerung viel höher belastbar, laufruhiger und länger haltbar sind.

 

 

Außerdem kannst du die Räder so auch gegen andere tauschen. Falls du also lieber welche in anderer Optik oder in anderer technischer Ausführung möchtest, ist das kein Problem. Und falls dir auf Radreisen mal ein Rad kaputt geht, kann dir das sogar den restlichen Urlaub retten!


Auch die Deichselaufnahme garantiert durch ihre clevere Konstruktion und ihre aus hochdruckfestem Kunststoff bestehenden Lagerbuchsen eine dauerhaft spielfreie Lagerung der Deichsel bei gleichzeitig höchstmöglicher Belastbarkeit.

 

Damit der Z130 auch an Fahrrädern mit kleineren Rädern nicht zu weit nach vorne kippt, ist die Deichsel auch in einer Ausführung für Zugfahrräder bis zu 24" erhältlich.

 

Der Aluminium-Rahmen des Maiporter Z130 bietet die beste Kombination aus Haltbarkeit, Alltagstauglichkeit und filigraner Optik!

 

 

Auch bei der Box haben wir die schlechten Erfahrungen schon für dich gemacht: Nicht mehr sauber schließende Deckel, rostende Anbauteile und Regenwasser in der angeblich wasserdichten Box machten es uns mehr als deutlich, dass sich ein exzellenter Bike-Boxtrailer nur mit einer exzellenten Box realisieren lässt.

 

 

Darum sind wir mehr als froh, dass wir mit der Zarges GmbH Deutschland den wohl besten Hersteller von Aluminium-Leichtbauboxen gewinnen konnten, um die Box des Maiporter Z130 nach unseren Vorgaben für uns zu fertigen.

 

Zarges-Boxen bieten ein extrem gutes Verhältnis von niedrigem Gewicht zu hoher Stabilität und sind darum schon seit Jahrzehnten die erste Wahl der Profis bei Rettungsdiensten, auf Expeditionen, in der Industrie und Luftfahrt. Also überall dort, wo es auf einwandfreie Funktion selbst unter extremsten Bedingungen ankommt.

 

Auf die Qualität der Zarges-Box des Maiporter Z130 kannst du dich auch nach vielen Jahren noch verlassen!

 

 


Genial: Hast du deinen Z130 dabei, klappst du einfach seinen Ständer aus und verwandelst ihn in einen Tisch!

 

An dem kannst du essen, spielen oder an deinem Laptop arbeiten, wo auch immer es dir gerade gefällt! Und alles was du dafür brauchst, transportierst du mit Leichtigkeit in deinem Maiporter.

 

Und auf Radreisen kannst du mit dem Z130 nicht nur deine Sachen viel bequemer als in Radtaschen transportieren, sondern auch am Maiporter-Tisch dein Essen immer an den schönsten Plätzen genießen!

 

Mit dem Maiporter Z130 als Tisch machst du die Welt zu deinem Zuhause!

 

 


Und falls du ihn einmal nicht mitnehmen möchtest, kannst du den Maiporter Z130 dank seiner Stellfüße auch platzsparend hochkant abstellen. Das sollte allerdings nur sehr selten der Fall sein, denn:


Box:

  • Hersteller: Zarges GmbH, Spezialanfertigung für Maiporter, Made in Germany
  • Material: Aluminium
  • Abschließbar
  • Wasserdicht gegen Spritzwasser aus allen Richtungen (IP64)
  • Vibrationsgedämpfte Lagerung auf dem Rahmen
  • Abnehmbar, diebstahlgeschützt von innen durch den Boden mit dem Rahmen verschraubt
  • Deckel und Wänden von außen in Grau-Metallic lackiert
  • Bodenmatte aus 1 cm dickem, hochwertigem Schaumstoff
  • Innenauskleidung der Seitenwände mit Nadelfilz
  • Innenauskleidung des Deckels mit Dichtschaum
  • Elastisches Gepäcknetz hinten
  • Inklusive Gummiseil mit zwei Haken zur Sicherung des geöffneten Deckels vor Aufklappen
  • 4 Gepäck-Ösen zur Befestigung von Ladung auf dem Deckel
  • 4 Stellfüße hinten zum platzsparenden Abstellen hochkant
  • 2 LED-Rücklichter Busch+Müller View mit integrierten Großflächen-Rückstrahlern. EU zugelassen, Prüfzeichen K und Z. Stromversorgung über Powerbank mit LEDs zur Ladezustands-Kontrolle (inklusive) für über 30 Stunden
  • 2 weiße Frontreflektoren. Prüfzeichen E
  • Alle außen liegenden Schrauben und Beschläge rostfrei


Rahmen: 

  • Material: Aluminium-Rohre extra stark
  • Schrauben Edelstahl rostfrei
  • Ständer für Tisch-Funktion
  • Deichsel in zwei verschiedenen Ausführungen für Zugfahrräder von 16"-24" und 26"-29" erhältlich
  • Anschluss an das Fahrrad mit abschließbarem Kupplungs-System von Weber



Räder:

  • Laufräder: Felge Aluminium, Nabe Aluminium gefräst, Speichen verzinkt, beidseitig gelagert für höchste Stabilität und problemlose Ersatzrad-Beschaffung
  • Bereifung: 16" Schwalbe 'Big Apple' Ballonreifen mit Reflexstreifen, besonders gute Eigenfederung, besonders leichtlaufend auch mit weniger Luftdruck

 


Durch die Weber-Kupplung lässt sich der Z130 super schnell an- und wieder abkuppeln. Aber nicht von Dieben, denn gegen unbefugtes Abkuppeln kann er abgeschlossen werden.

Da für das Weber-System je nach Fahrrad verschiedene Kupplungen erhältlich sind, befindet sich keine Kupplung im Lieferumfang. Neben der Kupplung selbst sind je nach Fahrrad eventuell noch zusätzliche Teile und/oder Adapter erforderlich.

 

Maiporter empfiehlt, den Anbau der Kupplung durch eine Fahrrad-Fachwerkstatt vornehmen zu lassen.


 

Alle, die den Z130 lieber mit einem einfacheren, nicht abschließbaren Deichselanschluss von Burley möchten, können ihn alternativ auch damit erhalten. Zum gleichen Preis, dafür ist die Kupplung schon mit dabei. Auch hier sind je nach Fahrrad eventuell noch zusätzliche Teile und/oder Adapter erforderlich. Weitere Informationen dazu hier: https://www.burley.com/hitch-guide/

 

 

Auch hier empfehlen wir, den Anbau der Kupplung durch eine Fahrrad-Fachwerkstatt vornehmen zu lassen.

Leergewicht:
16,2 kg
(inklusive Bodenmatte und Powerbank)

 

Maximale Zuladung:
Als Fahrradanhänger: 40 kg
Als Handwagen: 80 kg


Laderaum-Volumen:
~ 130 Liter

 

Zugelassene Höchstgeschwindigkeiten:
25 km/h (16 mph) auf gerader und ebener Strecke
10 km/h (6 mph) in Kurven
5 km/h (3 mph) beim Wenden und beim Überfahren von Fahrbahn-Unebenheiten

 

Räder:
16" Aluminiumfelgen, 16 Speichen

 

Reifen:
16" Schwalbe Big Apple Reflex

 

Zugelassener Reifendruck:
Minimum: 2 Bar
Maximum bei leichter Beladung: 2,5 Bar
Maximum bei schwerer Beladung: 3,5 Bar (nur für längere Strecken mit schwerer Beladung, zum Beispiel auf Radreisen, empfohlen)

 

Innenmaße Box:
LxBxH 845 x 445 x 345 mm (ohne Bodenmatte, mit Bodenmatte 335 mm)
Diagonalen innen von auf einer Ebene: 935 mm
Diagonale innen von oben nach unten: 985 mm

 

Maße Anhänger über alles:
LxBxH 1375 x 715 x 620 mm

 

Packmaße:
Rahmen mit Box ohne Deichsel und Räder: LxBxH 900 x 715 x 430 mm
Box: LxBxH 900 x 525 x 370 mm (inklusive Anbauteile)
Rahmen ohne Deichsel und Räder: LxBxH 700 x 715 x 60 mm

 

Als Tisch nutzbare Fläche des Deckels:
860 x 465 mm

 

(Wir behalten uns bei allen mm-Angaben Abweichungen bis zu 5 mm vor)

 

 

Beleuchtung:
2x Busch&Müller View, insgesamt 4 LEDs, Betrieb mit Spezial-Powerbank 'Maiporter', 5000 mAh Nennleistung, Leuchtdauer über 30 Stunden (gemessen bei 20°C), Powerbank ist im LIeferumfang enhalten

 

Last-Minute Änderungen

  • Auf den Fotos ist teilweise zu erkennen, dass der Klarlack auf der Box uneben ist. In der Serie wird der Klarlack glatt.
  • Wir werden hinten unter dem Rand der Box zwei kleine, durchsichtige oder silberfarbene Kunststoff-Teile anbringen, die die Kante des Z130 beim hochkant aufstellen vor Beschädigungen schützen.

 

 

Wir haben die serienmäßige Zarges-Box, die die Basis für die Box des Z130 ist, 4 Jahre lang über viele tausend Kilometer auf Reisen und im Alltag aufs Härteste getestet, bevor wir im November 2016 die Zarges GmbH in unsere Werkstatt einluden, um sie für unsere Idee des ersten wirklich ausgereiften und alltagstauglichen Bike-Boxtrailers der Welt zu begeistern.

Die Zarges GmbH als Großunternehmen mit 1300 Mitarbeitern hat nicht über uns gelacht, sondern das Potential hinter unserer Idee sofort verstanden und dann über ein Jahr lang sehr viel Zeit und Vertrauen in uns investiert, um die Sonderanfertigung der Box für den Z130 mit uns abzustimmen.

 

Ohne dieses Vertrauen hätte der Z130 niemals das Premium-Produkt werden können, das er heute ist. Und darum steht das Z in Z130 für Zarges! 

 

 

Der M-Stream, der erste Serien-Maiporter, den wir von 2011-2016 hergestellt haben
Der M-Stream, der erste Serien-Maiporter, den wir von 2011-2016 hergestellt haben

 

Noch mehr über Maiporter kannst du auf unserer Facebook-Seite erfahren:

 

 

Da es hier für jeden unserer Unterstützer um eine ungewöhnlich hohe Menge Geld geht, dürft ihr von uns natürlich auch ein ungewöhnlich hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Transparenz erwarten! Dem werden wir gerecht:

 

·         Der Prototyp des Maiporter Z130 ist alles andere, als mal eben notdürftig für diese Kampagne zusammengeflickt, sondern ist das Ergebnis unserer langjährigen Entwicklungsarbeit nicht nur des Z130 selbst, sondern auch seiner Produktionsschritte und der notwendigen Lieferketten.

·         Auch wenn der Z130 mit sehr vielen Innovationen punktet: Nichts davon ist Hexerei und wir haben seine Technik über mehrere Prototypen hinweg getestet. Sie wird zuverlässig funktionieren!

·         Auch in die Kalkulation haben wir unfassbar viel Arbeit investiert und uns dabei von Experten auf diesem Gebiet beraten lassen!

·         Wir lieben Ordnung, Zuverlässigkeit und Gründlichkeit! Das ist nicht cool und nicht sexy, aber für die Gründung eines erfolgreichen Unternehmens definitiv der wichtigste Skill.

·         Entscheidungsprozesse können sehr kraft- und zeitraubend werden, wenn sich dabei jedes Mal mehrere starke Charaktere einig werden müssen. Aus diesem Grund ist und bleibt die Führung von Maiporter alleine in der Hand des Gründers Michael Mai, der dabei jedoch immer für andere Meinungen geöffnet bleibt und sich in wichtigen Dingen natürlich Expertenrat einholt.

·         Eure intensive Teilhabe am Produktionsprozess ist für uns unverzichtbarer Teil dieser Geschichte! Wir werden euch unter allen Umständen mit regelmäßigen Updates versorgen und zwar auch und besonders, falls es trotz aller langjährigen und gewissenhaften Vorbereitung zu Problemen oder Verzögerungen bei der Produktion des Z130 kommt! 

 

Wir haben den Maiporter Z130 so lange weiterentwickelt und getestet, bis wir absolut sicher sein konnten, dass er eine vollständig positive Erfahrung für dich wird. Denn unsere Erfahrung zeigt, dass du als einer der ersten in deiner Stadt mit einem Maiporter immer wieder angesprochen werden wirst, was das für ein toller Fahrradanhänger ist und wo man den denn herbekommt.

 

Und es ist ja ganz einfach: Nur, wenn wir es bis dahin geschafft haben, dich so glücklich mit deinem Maiporter Z130 zu machen, dass du diesen Menschen mit leuchtenden Augen eine unserer Visitenkarten (im Lieferumfang) in die Hand drückst, nur dann kann unser Traum Wirklichkeit werden, mit Maiporter einen wesentlichen Anteil dazu beizutragen, dass viele, viele Menschen in Städten auf der ganzen Welt vom Auto auf ein Gespann aus Pedelec und Maiporter umsteigen!

 

 

Dank euch! (:

 

 

 

Wie kommt der Maiporter Z130 zu seinem Preis?
Wir haben bemerkt, dass wir das ausführlich erklären müssen, weil es einen abschließbaren Fahrradanhänger in dieser Qualität und Ausstattung bisher noch nicht gegeben hat und Bike-Boxtrailer mit Alubox im Netz auch nur schwierig auffindbar sind. Diese kosten ein paar hunderter weniger, verkaufen sich aber trotzdem nur sehr schlecht.

Das wollten wir mit dem Z130 ändern, darum hat er von uns

- eine Box, die nicht nur vom besten Hersteller Zarges, sondern eine Sonderanfertigung ohne Griffe und Spannverschlüsse ist
- die Lackierung der Box, damit sie auch morgen noch toll aussieht
- eine vibrationsgedämpfte Lagerung der Box, damit diese auch im nur leicht beladenen Zustand während der Fahrt nicht bollert
- das extra komfortable und sichere, innenliegende Verschluss-System
- einen aufwändig handgeschweißten und darum superstabilen Rahmen
- die Innenausstattung von Wänden und Deckel
- eine sehr hochwertige Bodenmatte
- das praktische Gepäcknetz
- ein Gummiseil zum Abspannen des Deckels
- gleich zwei B&M Rückleuchten
- und eine Powerbank als komfortable Energieversorgung erhalten.

 

Die allermeisten dieser Dinge findet ihr am Z130 erstmalig, wir haben sie für ihn erfunden, damit er so viel und lange Spaß macht, wie noch kein anderer zuvor.

 

Ist der Maiporter Z130 für den Betrieb in meinem Land zugelassen?
Innerhalb der EU erfüllt der Maiporter Z130 alle gesetzlichen Anforderungen zum Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr an Fahrrädern und Pedelecs mit Tretunterstützung bis 25 km/h.

 

Solange 25 km/h nicht überschritten werden, wäre der Maiporter Z130 für den Betrieb an einem E-Bike oder S-Pedelec technisch zwar geeignet, innerhalb der EU ist das jedoch nicht erlaubt!

Für andere Staaten musst du bitte die dort geltenden gesetzlichen Bestimmungen in Erfahrung bringen und beachten!

Was für ein E-Bike eignet sich am besten, um den Maiporter zu ziehen?
Grundsätzlich ist jedes E-Bike dafür geeignet, falls du jedoch häufiger stärkere Steigungen hochfahren musst, solltest du wissen, dass E-Bikes mit Mittelmotor dort durch ihr höheres Drehmoment gegenüber E-Bikes mit Nabenmotor im Vorteil sind.

Warum macht es Sinn, den Maiporter mit dem Pedelec in der Stadt auch mit wenig Beladung dabei zu haben?
Dadurch, dass sie bei 25 km/h abgeriegelt sind, verfügen Pedelecs über ungenutzte Leistungsreserven, die du super nutzen kannst, um den Maiporter Z130 zu ziehen!

Mit Pedelec und Maiporter in der Stadt unterwegs zu sein ist so praktisch, dass du dich vermutlich schon nach wenigen Tagen fragen wirst, was du eigentlich die ganze Zeit zuvor ohne Maiporter gemacht hast.

Ich habe noch kein Pedelec, kann ich den Maiporter nicht auch mit einem normalen Fahrrad ziehen?
Ziehst du den Maiporter mit reiner Muskelkraft bist du natürlich etwas langsamer und besonders schwer beladen und/oder bergauf wird es merklich anstrengender, aber unserer Meinung nach lohnt es sich durch den enormen Komfortgewinn auch mit einem normalen Fahrrad, den Maiporter in der Stadt immer dabei zu haben. Ein wenig sportlich solltest du dafür aber schon sein oder dadurch bald werden wollen.

Ich bin ein gut trainierter Fahrer, macht ein Pedelec für mich dann überhaupt Sinn, um den Maiporter Z130 zu ziehen?
Durch die gesetzlich vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung dürfen Pedelecs dich nur bis zu 25 km/h unterstützen, darüber schalten Akku und Motor ab und bremsen dich durch ihr Eigengewicht. Das Problem für sportliche Fahrer dabei: Sie fahren meistens schneller als 25 km/h, ein Pedelec macht für sie so wenig Sinn.

Mit einem Fahrradanhänger gerätst du natürlich nicht so schnell über 25 km/h, so dass du die Motorkraft eines Pedelecs mit Maiporter viel besser ausnutzen kannst. Jeden Tag und völlig legal! Aber mit einem normalen Rad geht es natürlich auch!

 

Kann ich die Box des Maiporter Z130 abnehmen, um sie so zum Beispiel mit meinen Einkäufen zusammen in meine Wohnung tragen zu können?
Aus Gründen des Diebstahlschutzes ist die Box des Z130 von innen verschraubt und lässt sich darum nicht zusammen mit Einkäufen abnehmen. Um sie schwer bepackt alleine zu tragen ist sie aber sowieso zu unhandlich.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit einer Kombination aus Rucksack und mehreren wieder verwendbaren Einkaufstaschen gemacht, deren Henkel lang genug sind, um sie über die Schulter hängen zu können.

Kann die mitgelieferte Powerbank zur Stromversorgung der Rücklichter auch gegen eine beliebige andere ausgetauscht werden?

Für den Betrieb der Rückleuchten ist aus Sicherheitsgründen nur die von uns auf dauerhafte Ausfallsicherheit geprüfte Maiporter-Powerbank zugelassen! Bei anderen Powerbanks besteht ein erhebliches Risiko, dass sie sich unerwartet von selbst abschalten!

Kann ich die Rücklichter auch mit einem Batteriefach mit USB-Anschluss betreiben?
Grundsätzlich ja, aber auch das muss aus Sicherheitsgründen von Maiporter zugelassen sein. Wir werden uns noch vor Auslieferung des ersten Z130 darum kümmern, eines anzubieten.

Wie genau ist die Box des Z130 auf dem Rahmen befestigt?
Wie alles andere am Z130 auch ist die gefederte Befestigung der Box auf dem Rahmen ein Ergebnis mehrjähriger Entwicklung über mehrere Evolutionsstufen hinweg.

Um unseren technischen Vorsprung nicht schneller als notwendig zu verlieren, zeigen wir derzeit noch keine Details der Aufhängung, aber ihr dürft euch darauf verlassen, dass wir auch hier eine aufwändige, pfiffige und ausgereifte Lösung für euch erarbeitet haben!

Wie wird der Maiporter Z130 geliefert?
Die Lieferung deines Maiporter erfolgt
in einem großen, stabilen Karton. Die Box ist schon auf dem Rahmen verschraubt, nur die Deichsel und die Räder müssen noch montiert werden. Dafür ist ein 4 und 5 mm Inbusschlüssel und ein 15 mm Schraubenschlüssel erforderlich. Die für dein Fahrrad passende Weber-Kupplung hast du dann idealerweise schon zuvor von deinem Fahrradhändler besorgen und montieren lassen. Ein Handbuch in verschiedenen Sprachen liegt natürlich bei.

 

+++ Übersetzung Ende+++

 

Wenn du beim Crowdfunding zur Finanzierung des Produktionsstarts des neuen Maiporter Z130 dabei sein und ihn dafür im Mai 2019 als einer der Ersten und zu einem besonders günstigen Einführungs-Preis erhalten möchtest, bestellst du deinen Maiporter Z130 über Kickstarter.

 

*** Hier geht es zur Kickstarter Kampagne ***

 

Bitte beachte dabei, dass bei den Preisen dort die Mehrwertsteuer von 19% noch nicht enthalten ist.