FAQ

Ist mein Fahrrad für das Ziehen eines Anhängers zugelassen?

Mit den meisten Fahrrädern ist das kein Problem, Vorsicht ist aber bei besonders sportlichen oder außergewöhnlichen Bauweisen geboten. Schlussendlich kann dir diese Frage nur der Hersteller deines Fahrrades mit Gewissheit beantworten, denn er ist es, der ein Fahrrad für den Anhängerbetrieb zulässt oder nicht. Grundsätzlich sind für den Anhängerbetrieb hervorragend funktionierende Bremsen Pflicht!

 

Warum wird der Z130 nicht mit Kupplung geliefert?

Weil nicht jede Kupplung an jedes Fahrrad passt und viele Kunden auch schon eine Weber-Kupplung an ihrem Fahrrad haben.

 

Wie kommt die Kupplung an mein Fahrrad?

Für das am Z130 verwendete Kupplungs-System von Weber sind eine Vielzahl an verschiedenen Kupplungen und Adaptern erhältlich, was den Vorteil hat, dass sich für die meisten Fahrräder eine geeignete Lösung im Weber-Programm finden lässt. Für die Auswahl und Montage der für dein Fahrrad am besten geeigneten Fahrradkupplung empfehlen wir die Beauftragung einer Fahrrad-Fachwerkstatt. Eine gute Hilfe bietet auch der Weber Kupplungsfinder.

 

Sollte ich mir für den täglichen Einsatz mit dem Maiporter lieber ein Pedelec anschaffen?

Solange ein Fahrradanhänger nicht schwer beladen ist oder es bergauf geht, fährt es sich mit ihm eher etwas langsamer als anstrengender. Wenn du die Frage nach einem Pedelec nicht mit einem klaren "Ja" oder "Nein" für dich beantworten kannst, wäre es eine Möglichkeit, den alltäglichen Einsatz des Maiporter so lange mit einem normalen Fahrrad auszuprobieren, bis sich ein Gewöhnungs-Effekt eingestellt hat. Das dauert meist nur wenige Tage und dann hast du eine solide Grundlage für deine Entscheidung für oder gegen ein Pedelec. 

 

Wenn ich den Z130 nun mit einem Pedelec ziehen möchte, was für eins eignet sich am besten dafür?

Grundsätzlich ist jedes Pedelec, das vom Hersteller für den Anhängerbetrieb zugelassen ist und über gute Bremsen verfügt, geeignet. Dennoch wissenswert: An Steigungen entfalten Mittelmotoren eine spürbar bessere Leistung als Nabenmotoren.

 

Ist der Maiporter Z130 für den Betrieb im Straßenverkehr zugelassen?

Innerhalb der EU erfüllt der Z130 alle gesetzlichen Anforderungen für Fahrradanhänger zum Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr. Ziehen darfst du ihn mit Fahrrädern und E-Bikes mit Tretunterstützung bis 25 km/h (also Pedelecs).

 

Ich bin auf dem Rad gerne schnell unterwegs, geht das auch mit dem Z130?

Fahrradanhänger erfordern einen besonneneren Fahrstil, weil sie in Kurven oder beim einseitigen Überfahren von Fahrbahnunebenheiten umkippen können. Wie hoch das Tempo sein darf, hängt unter anderem vom Gesamtgewicht des Anhängers und seinem Schwerpunkt ab. Da ihr Schwerpunkt durch den festen Deckel noch etwas höher liegt, sind Boxtrailer im nicht oder wenig beladenen Zustand noch etwas empfindlicher gegen Umkippen als Fahrradanhänger ohne Deckel.

 

Grundsätzlich ist es auch mit Fahrradanhänger möglich, sich auszupowern, wenn man an den richtigen Stellen bereit ist, seine Geschwindigkeit zu reduzieren.

 

Kann man den Z130 auch als Handwagen nutzen?

Da der Z hinten erst den Boden berührt, wenn die Mitte des Anfass-Bereiches am Deichselende 100 cm Höhe erreicht, lässt er sich auch von großen Menschen bequem per Hand ziehen.

 

Ich möchte den Maiporter mit einem Fahrrad mit kleinem Hinterrad ziehen, kippt er dann zu weit nach vorne?

Für Brompton, Unimoke und andere Spezialräder mit Hinterrädern von 20" und darunter passen wir die Deichsel des Z130 gerne so an, dass das nicht passiert. Vermerke das einfach bei deiner Bestellung und wir kümmern uns darum. 

 

Wie wird der Maiporter Z130 geliefert?

Box und Fahrgestell deines Maiporter erreichen dich in je einem, also insgesamt zwei großen Paketen. Die Box, die Räder und die Deichsel müssen noch am Rahmen montiert werden, dafür sind ein 4 und ein 5 mm Inbusschlüssel und ein 15 mm Schraubenschlüssel erforderlich. Ein Handbuch liegt bei.

 

Weitere Infos zum Maiporter Z130 findest du in unserem Blog.

Maiporter findest du auch auf